12

2019

Schmuddelwetter und kalte Füße

Zum zweiten Mal beim Kunsthandwerkermarkt in Schwemlingen dabei: Mit Mantel, Mütze und Schal warm eingepackt und Stiefel mit dicken Schuhsohlen. Na, da war man gegen Kälte und Schmuddelwetter gut gewappnet. Und dazu ein elektrischer Heizlüfter und mehrere Glühweine.

Bereits im vergangenen Jahr regnete es heftig, was aber Wettergeprüfte nicht vom Besuch in der geschmackvoll angerichteten Gartenanlage der Gärtnerei Bohr abhielt. Auch dieses Mal war es so. Rund 60 Kilometer legten einige Besucher zurück, um sich die zahlreichen Schmuckangebote, Dekos für den Außenbereich, Keramik- und Holzarbeiten etc. beim „Gärtner von Eden“ anzuschauen.

Wiedersehen macht bekanntlich Freude. So war das auch mit dem glücklich lächelndem und zufriedenem Kunden, der sich im vergangenen Jahr einen Goldring kombiniert mit Eisen anfertigen ließ.

eisenhart – der Schmuck – kam auch dieses Mal wieder bei den Saarländern gut an. Und umgekehrt genauso: Die zahlreichen interessanten Gespräche ließen die kalten Füße vergessen und bereicherten die zweitägige Veranstaltung.