12

2019

Wo einst das Eisen floss

Der erste Weihnachtsmarkt in der historischen Eisengießerei in Bendorf-Sayn. Dabei sein, war für „eisenhart“ natürlich ein absolutes Muss und von den Veranstaltern gern gewollt!

Mit meinem Schmuckstand in einer Halle zu stehen, in der einst flüssiges Eisen aus dem Hochofen floss, war ein besonderes Gefühl. Über und neben mir kunstvoll gegossene Eisenträger, die in den Jahren 1828 bis 1830 angefertigt wurden. Das europäische Industriedenkmal, das im 19. Jahrhundert als eine der drei bedeutendsten Hütten Deutschlands galt und in der Eisenkunstguss hergestellt wurde, gleicht einer dreischiffigen Basilika.

Rund 4000 Besucher an drei Tagen. Für „eisenhart“ ein Ansporn auch beim nächsten Mal wieder dabei zu sein,